TSK Albatros
TSK Studio XIV - Wien

Lerchenfelder Straße 6, Top 2
A-1080 Wien
Tel.: +43 678 12 11 975 (Heinz Böhm)
Fax: +43 1 96 83 107                     
office@studio14-albatros.at

Beim Haustor, bitte die in der Abbildung rot markierte Klingeltaste betätigen !!!








         Für Anfahrt auf Plan klicken

Öffentliche Anfahrt:

U2 - Station Volkstheater

Straßenbahnlinie 46 - Station Lerchenfelder Straße

Autobuslinie 13A - Station Piaristengasse


Saal 1
Der Saal 1 hat ein Ausmaß von 8 x 17m. Er bietet daher die Möglichkeit, ausgiebig zu trainieren. Dabei gibt der freie Blick aus der großen Fensterfront in den angrenzenden Garten das Gefühl, gar nicht mitten in der Stadt zu sein, sondern irgendwo im Grünen einer sportlichen Tätigkeit nachzugehen.



Saal 2
Der Saal 2, mit einem Ausmaß von 5 x 7m, ermöglicht ungestörtes Üben von einzelnen Schritten und Figuren und wird speziell für Latein genutzt.



Aufenthaltsraum
Ein gemütlicher Aufenthaltsraum, ausgestattet mit Geschirr, Kühlschrank und Kaffeemaschine, kann nach dem Training (oder auch vorher) für ein Plauderstündchen bzw. zum Fachsimpeln genutzt werden.  Wir feiern aber auch gerne in unserer "Bar" dies und das (am liebsten viele Erfolge).



Garderobe
Die Garderobe bietet durch eine rationelle Raumaufteilung vielen Paaren Platz zum Wechseln der Trainingsbekleidung und Aufbewahrung ihrer Schuhe.


Klubgeschichte


Der TSK Studio XIV - Wien hat eine lange Tradition. Gegründet wurde er 1977 von einer beherzten Gruppe begeisterter Tänzer, vorerst im 14. Wiener Gemeindebezirk (daher auch der Name). Schon bald wurde das jetzige Klublokal in Wien 8, Lerchenfelder Straße 6, angemietet, mit privatem Kapital der Gründungsmitglieder und viel Fleiß in ein Tanzstudio verwandelt.


Dann wurde unter der Leitung von Josef Pollak viel trainiert, es folgten die ersten Starts bei Turnieren und damit die ersten Erfolge, wodurch ein großer Zulauf seinen Anfang nahm. In dieser tanzbegeisterten (Konkurrenz-)Gemeinschaft entwickelte sich ein hohes allgemeines Niveau. So war es möglich, dass allen voran ein Manfred Stiglitz sein musikalisches und sportliches Talent voll entwickeln konnte, wodurch das Sprungbrett seiner internationalen Karriere geschaffen war. Später kamen immer wieder Paare aus unserem Klub in die österreichische Nationalmannschaft.

Von damals bis heute wird deutlich, dass die hier vorzufindenden guten Rahmenbedingungen (Trainer und Saal) gepaart mit persönlichem Ehrgeiz und guter Kameradschaft zwangsläufig zu guten Ergebnissen führen müssen.


Klubgeschichte


Der TSK Albatros hat sich aus dem TSK Studio XIV "herausentwickelt" und wurde im Mai 1990 gegründet. Ein entsprechender Saal, der sich neben den Räumlichkeiten des Studio XIV befindet, wurde als Tanzsaal hergerichtet. Die Renovierungsarbeiten dauerten bis Mai 1991. Das erste Clubturnier fand dann am 27.9.1992 statt. Seither werden jährlich 1 bis 2 Turniere organisiert und durchgeführt.